Einreise in die USA – Nur mit Eintrittsgebühr?

In den USA plant man mehr Touristen ins Land zu bekommen in dem man von diesen eine Eintrittsgebühr kassiert!

Wie soll das denn funktionieren – fragt man sich unwillkürlich?

Nach der Logik einiger Abgeordnetere soll das funktionieren,  in dem man das Eintrittsgeld für eine Werbeaktion verwendet, mit welcher mehr Touristen in ihr Land gelockt werden sollen. So jedenfalls sieht der Gesetzesentwurf zum „Tourism Promotion Act 2009“ vor.

Bisher ist noch nichts entschieden. Die Europäische Union droht bereits mit Gegenmaßnahmen. Hoffen wir das das nur ein Posse ist welche eigentlich für den 1. April geplannt war!

Für Einwohner der meisten EU-Staaten gibt es für die Einreise in die USA keine Visumspflicht mehr. Vorrausgesetzt der Aufenthalt dauert nicht länger als 90 Tage. Es müssen sich die Einreisenden aus diesen Ländern aber spätestens 72 Stunden vor ihrer USA-Einreise in der Datenbank Esta registrieren. Nur so erhält man eine online Reisegenehmigung .